Inhalte Basiskurs Medical Training - Entspannt beim Tierarzt

Viele Hunde haben Angst vor dem Tierarzt und eine Kooperation ist kaum möglich.

Jeder Besuch ist mit Stress und Aufregung verbunden, ihr Hund muss wahrscheinlich festgehalten oder sogar mit Medikamenten ruhig gestellt werden. Dies ist nicht notwendig und wir können in diesem Kurs die Basis für ein tollen Miteinander aufbauen, damit Arztbesuche kein Horror mehr sind, sondern euer Hund freiwillig kooperiert.

Medical Training hat seinen Ursprung in der Behandlung von Zootieren und wird seit Jahren erfolgreich praktiziert.

 

In dem Kurs wird mittels Marker (Klicker) und positiver Verstärkung gearbeitet. Es findet hier kein Zwang statt.

 

 

Inhalt des Kurses

 

Theorie:

 

  • Was ist der Marker und wie wird dieser aufgebaut?
  • Was ist Angst und wie wird sie nicht verstärkt?
  • Die optimale Vorbereitung auf den Tierarztbesuch.
  • Kommunikation mit dem Tierarzt.
  • Die Körpersprache des Hundes Gefahren erkennen und Vorbeugen
  • Wie gelingt die Kooperation.

 

 

Praxis:

 

  • Maulkorbtraining. So wird der Maulkorb gerne freiwillig aufgezogen
  • Aufbau des Kooperationssignals. Hier lernt der Hund ein Verhalten zu zeigen, das uns signalisiert das er bei der Untersuchung kooperieren wird und wann wir kurz aufhören müssen
  • Entspannungstraining
  • Heben auf den Tierarzttisch
  • Sich anfassen lassen auf Signal
  • Basisuntersuchungen, Zähne, Abtasten, Ohren, Augen, Abhören...

In der letzten Stunde erfolgt eine kleine Abschlussprüfung, an der eine kleine Echtsituation simuliert wird und der Hund untersucht wird. Dafür erhält euer Hund ein Tapferkeitszertifikat :)

 

Dieser Kurs ist ein Basiskurs und legt die Grundsteine für ein optimales Tierarzttraining.